TONSPUR für einen öffentlichen raum
Klangarbeiten im MuseumsQuartier Wien
Ein Projekt von Georg Weckwerth und Peter Szely


TONSPUR 75_lost
Robert Adrian [1935–2015]
Roberto Paci Dalò [IT]*
Long Night Talks. For Robert Adrian, 2017
8-Kanal Klanginstallation, 7-teilige Bildstrecke, Radioarbeit
Dauer 28:00 min
Idee, Komposition, Bilder: Roberto Paci Dalò
Stimme: Robert Adrian
Bassklarinette, Klarinette, Electronics: Roberto Paci Dalò
Kontroaltklarinette: Susanna Gartmayer
Klavier, Electronics: Robert Lippok
Gitarre, Electronics: Christian Fennesz
Technische Zusammenarbeit: Stefano Spada, Andrea Felli
Produktion: TONSPUR Kunstverein Wien für die Reihe
TONSPUR für einen öffentlichen raum
In Zusammenarbeit mit ORF Kunstradio, Giardini Pensili,
Usmaradio
Besonderer Dank an Heidi Grundmann, Elisabeth Zimmermann
*65. TONSPUR-Artist-in-Residence im Q21/MQ





31.07.17–25.11.17
TONSPUR_passage / Q21/MQ Wien
Museumsplatz 1, 1070 Wien
Täglich 10–20h
Eröffnung: So 30.07.2017, 17h
Einleitende Worte:
Georg Weckwerth [Künstlerischer Leiter TONSPUR Kunstverein Wien]
Lucas Gehrmann [Kunsthalle Wien] – lesen






LONG NIGHT TALKS. FOR ROBERT ADRIAN
„Long Night Talks“ ist eine Hommage an den kanadischen Künstler und Medienkunstpionier Robert Adrian X, der von 1972 bis zu seinem Tod 2015 in Wien lebte. Robert Adrian galt als eine der Schlüsselfiguren der frühen Telekommunikationskunst und beschäftigte sich zeitlebens mit den Auswirkungen elektronischer Netzwerke auf Gesellschaft und Kunst. Adrian erhielt 1993 den Preis der Stadt Wien und 2011 den österreichischen Kunstpreis. 2009 wurde er mit dem Nam June Paik Art Center Prize ausgezeichnet.
Mit Roberto Paci Dalò verband ihn über viele Jahre eine enge Freundschaft sowie zahlreiche gemeinsame Projekte wie u. a. Paci Dalòs Film über Adrian anlässlich der Retrospektive von Robert Adrian X in der Kunsthalle Wien 2001. Dafür führten die beiden in Adrians Studio in der Wiedner Hauptstraße in Wien zahlreiche Gespräche, „long night talks“, über Kunst, Radio, Telekommunikation, Technologie oder die Systeme der Videoüberwachung.
In seiner Arbeit „Long Night Talks. For Robert Adrian“ verwendet Paci Dalò in erster Linie Adrians Stimme und kombiniert diese mit Aufzeichnungen sowie instrumentalen und elektronischen Klängen. Ergänzt wird die Klanginstallation durch eine siebenteilige Bilderserie, die als grafische Umrahmung der Arbeit dient. Die sieben Bilder symbolisieren sieben imaginative Tage zusammen mit Robert Adrian. Auf seiner Website HYPERLINK "http://www.robertopacidalo.com" www.robertopacidalo.com führt Paci Dalò zudem ein Tagebuch über das Projekt sowie seinen Aufenthalt als Artist-in-Residence im Q21/MuseumsQuartier Wien.


BIOGRAPHIE
Roberto Paci Dalò, geboren 1962 in Rimini, Italien, lebt und arbeitet in Rimini. 65. TONSPUR-Artist-in-Residence im Q21/MQ.
robertopacidalo.com












Bundeskanzleramt Kunst


TONSPUR 75_LOST PASSAGENGALERIE
Gestaltet von Roberto Paci Dalò –



Video © 2017 Roberto Paci Dalò